Sifu Jürgen Küpper

Mein Name ist Sifu Jürgen Küpper, 6. Meistergrad. Ich wurde am 13.02.1971 in Bensberg geboren und bin seit 1988 offizielles Mitglied der EWTO (Europäische Wing Tsun Organisation).

Aller Anfang ist schwer, als Jugendlicher faszinierten mich Kung-Fu Filme. Diese asiatischen Robin Hoods, die Magie des fernöstlichen Zaubers. Ein Kung-Fu Kämpfer stand für das Gute. Er war ein überlegener Mensch, der sich auf seine Fähigkeiten verlassen konnte. 

Er bewegt sich wie eine Katze, ist schnell, mutig, ehrlich und gerecht. Das wollte ich auch sein und können, aber, wo gab es einen Kung-Fu Lehrer, wie sollte ich Ihn mit meinen begrenzten Möglichkeiten als 14-jähriger finden?

Kein Auto, kein Internet (gab es damals noch nicht), kein Geld. Große Probleme für einen Heranwachsenden. Mit meinem Freund Kalle beriet ich mich. Zuerst nahmen wir das Telefon- und Branchenbuch zu Hilfe.

Nachdem wir damit keinen Erfolg hatten, fuhren wir mit unseren Fahrrädern die Hauptstraßen ab, in der Hoffnung, Plakate mit Kampfsportmöglichkeiten zu finden. Und siehe da, eines Tages fanden wir an einer Baumallee, die mit Plakaten verziert war, Hinweise auf eine Taekwondo-Schule.

Der einzige Nachteil, sie war ca. 25 km von unserem Heimatort entfernt. Jetzt hatten wir schon ein großes Problem gelöst. Doch ist eines gelöst, steht bekanntlich schon das Nächste vor der Tür.

Wie sollten wir dorthin kommen? Nach einigen Überredungskünsten und vielen Versprechen überzeugten wir unsere Eltern und erklärten, dass dies ein wichtiger Entwicklungsschritt für uns sei. Doch leider war dieser Motivationsversuch nur von kurzer Dauer.

Also stiegen wir um auf den Bus und später fuhren wir dann mit dem Mofa zum Unterricht. Das waren schon Strapazen und ein relativ hoher Zeitaufwand, doch dafür bekamen wir auch viel, wir genossen 2 schöne Jahre unserer Jugend mit Gleichgesinnten in einer netten partnerschaftlichen Atmosphäre.

Irgendetwas fehlte mir, vielleicht war es die Art sich zu bewegen, oder die Kunst des Kämpfens? Der Unterschied des Kampfsports mit der Kampfkunst?

Doch 2 Jahre später klärten sich all meine Fragen, ich sah eine Wing Tsun-Demonstration und war sofort begeistert, das war es wo nach ich gesucht hatte!

Mein Entschluss stand fest, das wollte ich lernen. Mein damaliger Lehrer Sifu Hans Remmel, war zu der Zeit noch bei der Bundeswehr und so lernte ich zuerst bei einem Schüler von Ihm. Nachdem seine Zeit beim Bund vorbei war, meldete ich mich sofort im Februar 1988 offiziell bei meinem Si-Hing Hans Remmel in Lindlar zum Wing Tsun Unterricht an.

Von Ihm lernte ich viele Jahre und bin Ihm sehr dankbar für all seine Geduld und Mühe, die er in meine Ausbildung investiert hat.

Dankbar bin ich auch meinem lieben Freund und Trainingspartner Sifu Dirk Peffekoven, der mich jede Woche ertragen muss, damit wir unser WT-Wissen vertiefen können.

Besonderer Dank gilt auch unserem Meister Sifu Hans-Peter Edel, 7. Meistergrad, der uns als Schüler angenommen hat, bei dem wir uns sehr wohl fühlen und stolz sind, dass wir bei Ihm lernen dürfen.

Ich danke auch allen Schülern, die mich bei meiner Arbeit unterstützen, WT zu verbreiten und mir das Gefühl geben, dass ich etwas zurückgeben darf. Die Magie und der Zauber des WT fesseln mich bis heute.

Weitere Informationen erhalten Sie über unser Online-Kontaktformular oder besuchen Sie uns unverbindlich zu einer entspannten Trainingseinheit.

EWTO – Lebe Deine Stärken WingTsun Video-Clips

WingTsun Video Kunf Fu for Life
Kung Fu for Life Blog Button
Gutschein